Monster wachsen nur wenn Du sie nicht anschaust. Wenn es also groß ist - rate mal was passiert ist.

DENKERN - DENKERN IST EINE DISZIPLIN DES DENKENS, DIE DEN KERN EINER SACHE ERFASST.

Einstieg für Anfänger

Die Wahrheit liegt nur und immer nur innerhalb einer Logik, nie ausserhalb.. - Nun, was ist, wenn Du mehr als eine Logik hast?

Die Anwendung des Wissens, dem Du hier begegnest hat Konsequenzen. Für ein tieferes Verständnis des Warum? und Wie? und einer verantwortlichen Handlungsweise lese die Artikel zu Gift: Was ist es, das macht, daß ein Gift ein Gift ist? -> Grundlagen -> Geschichtliches und -> Wissensbereiche -> Biologie

Unsere Wirklichkeit ist Dualität-geschaffen - Di-vision. Teile (in zwei), und entwickle sie daraus: Licht und Dunkel, Gut und Böse, 0 und 1, Hier und Dort, Vergangenheit und Zukunft - das ist die  ihr zugrundeliegende Logik, die, die wir auf die Realität anwenden, um unsere Wirklichkeit zu schaffen, um dem allen einen Sinn zu geben.

Sei es ein Baum, ein Geschäft, eine Welt, ein Universum, ein Mensch, ein Gedanken-Modell, ein Wort - jedes! System entwickelt sich nach dem gleichen Schema: Es wächst aus einer, in seiner Saat enthaltenen, Logik, die immer wieder auf die Realität angewendet wird.Dies kann bildlich verglichen werden mit einem Feld, das durch das Wachsen eines Wege-Netzwerkes zu einem Garten heranreift, der die erwirkten Früchte abwirft.

Da was der Boden ist, ist die Realität. Das was daraus geschaffen wird, ist die Wirklichkeit. Das, was die Wirklichkeit zuwege bringt, ist das System.

Diese zugrundeliegende Logik wird in jeder Stufe der Entwicklung auf die Realität angewendet, um der Realität einen Sinn zu entlocken. Das kreiert, mit jeder Entwicklungs-Stufe verfeinernd, unsere Wirklichkeit. 

Diese Gesamthaftigkeit der Logik, ihre Idee, ihr Stoff und ihre Infrastruktur, die den Stoff wechselt - diese nenne ich Kern eines Systems. Der Logik-Satz ist das Ordnungs-Prinzip, die Anzahl der Anwendungen ist das Ordnungs-Potenzial eines Systems.

Was kann ich mit dem Kern eines Systems anfangen?

  1. Iterationale Integrität prüfen, und wo nötig, wiederherstellen.
  2. Komplikationen im System aufdecken und entfernen.
  3. Komplexität wiederherstellen und das System gemäß seiner Aufgabe ausrichten.
  4. Sofort Amtsschimmel erkennen und eliminieren. Amtsschimmel ist Selbst-Dienlichkeit, meist eine Folge der Über-Iteration einens Systems, wo die Aufgaben-Erfüllung dem Selbst-Erhalt weicht.

Das Konzept denkern selbst ist auch ein Kern - ein Ordnungs-Prinzip, das ich auf die Realität anwende und bedingt somit die Wirklichkeit, die ich hier kreiere.


Zum Appetit wecken:

  • Wie Ur-Knallt ein Universum?   - Du stellst eine Frage.
  • Wie wächst ein Universum?       - Du suchst die Antworten auf Deine Frage.
  • Wie kollabiert ein Universum?   - Die Antwort ist gefunden und verdichtet sich zu einer Saat, einem Baustein eines neuen Universums.

Dies ist das Universum von denkern: Eine Saat, die genutzt wird eine Wirklichkeit zu kreieren, wird das Ordnungs-Prinzip.Denkern selbst ist auch ein Ordnungs-Prinzip, eine Möglichkeit, aus der Realität eine Wirklichkeit zu schöpfen und damit der Realität einen Sinn zu entlocken.

Das Ordnungs-Prinzip, das Du auf die Realität anwendest, bestimmt die Wirklichkeit, die Du erlebst. Deshalb ist 42 die Antwort auf die implizierte Frage.

Wo es eine Dualität / di-vision gibt, gibt es sicher auch eine Trialität / trivision, eine Quartalität / quadvision, eine Quintlität / quintvision, ....und sicher auch weitere.

Ein System kann aus mehreren Ordnungs-Prinzipien (Kurzform OP_n) zu unterschiedlichen Ordnungs-Potenzialen (Kurzform OP_n^x) bestehen, wie z.B.:

  • OP(Mensch) :: OP_Kuchen-backen^5, OP_Kinder-Erziehung^24, OP_Mathe^1, OP_Soziale-Kompetenz^17, OP_Haus-säubern^9, OP_Wäsche-waschen^4….
  • OP(Gesellschaft) :: OP_Kultur^128, OP_Dorf^99, OP_Infrastruktur^23, OP_Überlebensfähigkeit^42, OP_Gesundheit^8, OP_Nahrungsmittel-Sicherheit^56

Ein paar Ordnungs-Prinzipien:

  • OP_Mathe :: +1=
  • OP_Stadt :: Kreuzung & Haus
  • OP_Computer :: Schaltkreis (Batterie & Leiter & Schalter & Last)
  • OP_Haus :: (Stein & Stein ) & Winkel
  • OP_Zelle :: Fluid  & Inhalt & Haut
  • OP_Mensch :: Zelle & Zelle & Differenzierung (wie Stein & Stein & Winkel)
  • OP_Gesellschaft :: Mensch & Mensch & Haus & Computer

In der Entwicklung dieses Konzeptes braucht es eine Entwicklungs-Mathematik, eine eMathe :: +1 -> (entwickelt sich zu). Ähnlich wie in der (hydraulisches Logik-Gatter) Biologie, wo 1+1 -> 0, 1, 2, 3 oder 4 oder 5.... werden kann.

Das = Zeichen kann "dunkle" Materie oder Energie nicht erfassen, eine Entwicklungs-Mathemathik aber schon.

Wissenschaftliche Fakten sind F-Akten, ein Fixierter Akt, eine angwendete Logik, also ein Ordnungs-Prinzip n, an Stelle gehalten, fixiert, damit Du nicht jedesmal das Rad neu erfinden musst.


Denkern, und alles was daraus folgt, das kannst Du hier erlernen.

Wenn Du daran teilhaben möchtest, gerne. Bitte mache das mit Eigen-Verantwortung.

denkern für Anfänger

Verständnis wächst mit der Differenzierung


Differenzierung heißt Teilen und Sortieren in dieser, Dir zur Verfügung stehenden Umwelt, der Realität. Weil Du ihr einen Sinn entlocken willst.

Dieses Teilen und Sortieren wird so oft gemacht und nach unterschiedlichen Schema gemacht bis eines dieser Schemata anfängt einen Sinn zu ergeben.

Dann wird dieses Schema wieder eingesetzt und wieder angewendet, und damit wächst der Grad der Differenzierung und damit die Tiefe Deines Verständnis und der daraus erwachsende Sinn.

Die wiederholte Anwendung dieses Schemas bringt ein System zu Stande, das Dir dienlich ist für Dein Verständnis und Deinen Sinn. So entsteht Deine Wirklichkeit.


Zwei Fehler können typischerweise bei der Anwendung des Schema passieren:

  • Es tritt ein Fehler in der Ausführung auf, meist durch fehlende Informationen, oder durch willentliche Einführung. In beiden Fällen wird das entstehende System korrumpiert. Die Folge solcher Fehler zeigen sich, aus der Natur der Sache, erst meist sehr viel später im Wachstum des Systems. Ihnen beiden jedoch ist gemeinsam, daß die Folge ist, daß etwas oder alles „plötzlich keinen Sinn ergibt“.
  • Das Schema wird so oft und zu oft angewendet, so daß das System über seine Dienlichkeit hinaus wächst  und dann anfängt, sich für seinen eigenen Erhalt einzusetzen.
    Es dient nicht mehr seiner Aufgabe, seinem Sinn und Zweck. Es wird Selbst-Dienlich. Im Deutschen allgemein als Amtsschimmel bekannt.

Es gilt – Jedes System ist von jemandem initiiert worden. Es sind Menschen, die die Systeme bedienen und nutzen. Das System ist nur ein Werkzeug.


Deswegen halte Dich und Deinen Mitmenschen in der Verantwortung , die Systeme auf die Ihr Zugriff habt, integer und dienlich zuhalten. Und wenn Dir dieses Wissen nützlich ist, gebe es weiter, daß auch andere Menschen es aufgreifen und für sich nutzen können.


Aus dieser Einsicht entstand denkern. denkern ist eine Disziplin des Denkens, die den Kern einer Sache aufdeckt – das Schema eines Systems und was die Anwendung dessen zu Wege bringt. Damit wird es möglich gezielter und effizienter die (iterationale) Integrität des Systems zu prüfen und wo nötig zu korrigieren.

Wenn Du tiefer in diese Materie einsteigen möchtest, wenn Du Deine Fähigkeiten, System-Integrität (wieder) herzustellen oder während des Aufbaus erhaltend, steigern möchtest, dann bist Du hier genau richtig.


Dazu ist denkern da – System-Integrität zu erhalten, damit dies alles seinen Sinn behält.

denkern ist ein Tu-Wort. Sie ist eine Werkzeug-Kiste und benutzt ihren eigenen Wortschatz. Jedes Wort ist ein Werkzeug und das hat seinen eignen Namen:

Kern, Realität, Wirklichkeit, Ordnungs-Prinzip, Ordnungs-Potential: Das sind die wichtigsten. Lerne deren Bedeutung in- und auswendig. Damit wird sich Dir jedes System erschließen. Du wirst durch die tägliche Anwendung dieser Begriffe erlernen, wie weitreichend denkern ist.

------